Juli 20, 2017

Swiss Steel feiert ihr 175-jähriges Firmenjubiläum in Etappen

Im Mai durften wir an zwei verschiedenen Anlässen Lehrpersonen der Schulen Reussbühl, Littau und Emmenbrücke sowie die Gemeinde- und Stadtbehörden von Emmenbrücke und Luzern bei uns auf dem Werkplatz begrüssen.

Gegen 50 Personen liessen sich vom CEO Carlo Mischler in die Welt des Stahls einführen. Der Verantwortliche für die Umwelt, Dragan Miletic, erklärte, dass die weisse Rauchwolke über dem Stahlwerk reiner Wasserdampf ist. Die Abluft aus den Werken wird zuerst gereinigt, bevor sie der Umwelt zurück gegeben wird. Swiss Steel ist der grösste Recycler der Schweiz. Sie stellt aus Schrott hochwertigen Stahl her. Martin Allemann, Leiter Human Resources, stellte die Swiss Steel als bedeutenden Arbeitgeber und Lehrbetrieb vor. Die Swiss Steel beschäftigt gegen 500 Mitarbeitende und Lernende aus 25 Nationen. Die Treuesten arbeiten seit über 45 Jahren und somit seit ihrer Lehrzeit bei uns. Wir bieten 30 Lehrstellen in 10 verschiedenen Berufsfeldern (zB. Polymechanik, Automatik, Informatik, Logistik, KV). Während der Frauenanteil in der Produktion lediglich 2% beträgt, beschäftigt die Administration 45% Frauen.

Auf grosses Interesse stiess der Rundgang durch das Stahlwerk sowie bei den Behördenvertretern, auch die Rundfahrt mit einem Oldtimer-Bus über den gesamten Werkplatz. Dabei wurden besonders die Orte besichtigt, an denen grosse Investitionen geplant sind.

Beim anschliessenden Apéro ergaben sich tolle Gespräche und man war beeindruckt, mit welcher Kraft erschmolzen wird.

Die Firmen auf dem Werkplatz, Swiss Steel, Steeltec und Panlog, sind mit insgesamt 800 Arbeitsplätzen ein wichtiger Arbeitgeber und Lehrbetrieb für die ganze Region.  

Im September bietet die Swiss Steel den Schulklassen der Schulen Reussbühl, Littau und Emmenbrücke die Möglichkeit in die Welt des Stahls einzutauchen und ihre Lehrberufe näher kennenzulernen. Interessenten können sich bei Sonja Dürig, Berufsbildungsverantwortliche (sduerig@swiss-steel.com), melden.